Satzung

der Familien-Partei-Deutschlands

Satzung

Aufgaben und Ziele, Bundessatzung, Schiedsgerichtsordnung

Aufgaben und Ziele
Aufgaben und Ziele der Familien-Partei Deutschlands

Bundessatzung
Die Bundessatzung als Datei 
mit Änderungsbeschluss des Bundesparteitages vom 05. Mai 2013

Schiedsgerichtsordnung
Die Schiedsgerichtsordnung als Datei

Satzungsmäßige Aufgaben und Ziele

§ 3 der Bundessatzung beschreibt die Aufgaben und Ziele der Familien-Partei Deutschlands

Aufgaben

Die Familien-Partei Deutschlands hat das Ziel, allen Menschen in der Bundesrepublik Deutschland eine selbstbestimmte und friedliche Zukunft zu sichern. Die Partei tritt jederzeit für das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland sowie für die Aufrechterhaltung der Demokratie ein. Sie ist bestrebt, den Wohlstand des Volkes auf gerechter und sozialer Basis zu erhalten und zu festigen.

Der Schutz der Familie und anderer Lebensgemeinschaften mit Kindern ist vorrangige Aufgabe der Partei. Es ist daher deren fundamentalste Aufgabe, gegen die seit Jahrzehnten betriebene Aushöhlung und Missachtung des Artikels 6 in Verbindung mit Artikel 3 des Grundgesetztes mit allen zu Gebote stehenden verfassungsrechtlichen Mitteln anzukämpfen.

Wesentliche politische Ziele

  • Wirtschaftliche Gleichstellung der Familien und anderer Lebensgemeinschaften mit Kindern mit den Kinderlosen durch einen gesetzlich zu verankernden Familienlastenausgleich
  • Gleichstellung der Familienarbeit für Kinder mit der Erwerbstätigkeit im Berufsleben durch Einführung eines sozialversicherungs- und steuerpflichtigen Gehalts
  • Zahlung der existenzsichernden Aufwendungen für die Kinder an die Erziehungsberechtigten
  • Lösung aller politischen Fragen im Hinblick auf die Familie und die nachwachsenden Generationen in sozialer Sicherheit in Frieden und Freiheit
  • Umsetzung des Wahlrechts minderjähriger Kinder über eine stellvertretende Stimmabgabe durch die Erziehungsberechtigten
  • Reform des demokratischen Systems mit dem Ziel, gemeinwohlorientierte Entscheidungen zu ermöglichen (Herstellung der repräsentativen Demokratie)
  • Übergabe einer lebensgerechten Umwelt und Infrastruktur an die nachfolgenden Generationen